Sommerlöffelliste

11:59

 
                                Ahoi, liebe Freunde des Sommers und willkommen zurück!

Hier ist vorgestern tatsächlich der Sommer hereingeschneit (das klingt stilistisch ziemlich interessant, oder?) und hat uns Sommersprossen, verbrannte Arme und jede Menge gute Laune bereitet. So schöne Tage sind im deutschen Sommer wirklich rar. Ich habe den schönen Tag hauptsächlich drinnen verbracht, weil ich eigentlich ein Winter-Mensch bin, allerdings habe ich einen großartigen Abend mit einem tollen Musical und großartigen Menschen verbracht. Als ich also abends im ungewöhnlich warmen Wind im Park saß, darüber philosophierte, ob es gut ist, manche Freundschaften zu beenden, wenn sie sich eigentlich schon aufgelöst haben... als ich da also so saß, und natürlich auch mal wieder an die Vergänglichkeit und die Sterblichkeit in allem dachte und schon wieder Angst vor der Dunkelheit des Winters hatte... da dachte ich: Ich muss eine Löffelliste für den Sommer machen. Es ist immerhin der Sommer, in dem ich 18 werde, und das scheint ja etwas besonderes zu sein. Also braucht besonders dieser besondere Sommer eine Liste, die er vor seinem Abschied abarbeiten muss! Ich finde, wenn man eine Wette mit einer Person oder sich selbst macht, ist man immer viel lockerer damit, zu schummeln. Deswegen teile ich die Liste mit den Dingen, die ich diesen Sommer machen will, mit euch. Am Ende von diesem wunderbaren Sommer werden wir uns also wieder hier treffen und ich kann ein Fazit über mein Verleben dieses Sommers geben.
Und ich freue mich schon wahnsinnig darauf! Wenn ihr Lust habt, macht einfach mit, oder kommentiert unten, was ihr unbedingt diesen Sommer machen wollt! Ich freu mich auf eure Ideen. Also: Hier die Liste mit den Dingen, die ich diesen Sommer unbedingt machen muss. 




1. Eine ganze Wassermelone alleine essen.

2. Selbst Eis am Stil machen.

3. Eine Longboard Tour machen.

4. Lernen, einen Handstand zu machen.

5. Solange in der Sonne zu liegen, bis ich so braun bin wie ein Bär.


6. Unter freiem Himmel übernachten.

7. Mittsommer mit Blumenkränzen feiern.

8. Alle Bücher, die in meinem Zimmer stehen und die ich noch nicht gelesen habe, lesen.

9. Das Intro von "Let her go" von Passenger auf der Gitarre lernen.

10. Einen Barfuß-Spaziergang machen.


11. Ein Sommernotizbuch mit Sommererinnerungen füllen.

12. Endlich an einem Poetry Slam teilnehmen.

13. Ein neues Lied schreiben.

14. Die Sonne aufgehen sehen, bis zur blauen Stunde aufbleiben.

15. Meine eigenen Erdbeeren auf meinem Balkon aufziehen.

16. In einem See in Schweden schwimmen.

17. Im Golf von Mexico schwimmen und schorcheln.

18. In Kalifornien surfen.

19. In San Francisco die Golden Gate Bridge im Nebel sehen.

20. In San Fran mit einer von diesen coolen Straßenbahnen fahren.

21.  Im Regen tanzen (ja, ihr Antiromantiker, regt euch nur auf).

22. Einen Sommer-Film mit 36 Bildern auf der Analogen Spiegelreflex schießen.

23. Bei allen Künstlern, die ich so unbedingt sehen will, in den ersten Wellenbrecher kommen.

24. Mir die Finger in zehn verschiedenen Farben lackieren.

25. Ein Lichterfest veranstalten, in alle Bäume und Blumenbeete Lampions hängen und Teelichter stellen. 

26. Blüten und Blätter von den Sommerblumen trocknen und an dunklen Tagen hervorholen und sich an die hellen Zeiten erinnern.

27. Mit dem Rennrad ans Wasser fahren.

28. Alte, romantische Filme (am besten mit Grace Kelly, Marylin Monroe und Audrey Hepburn) ansehen.

29. Die perfekten Macarons machen. 

30. Einen Zettel mit Selbstzweifeln und Ängsten, Hass und Wut vollschreiben und am Grand Canyon als Papierflieger in die Tiefe verschwinden sehen.


31. Nach sechs Jahren wieder Mac'n'Cheese essen.

32. Einen Kurztrip nach Berlin machen (mit Linn).

33. Mir die Hand mit Henna bemalen lassen.

34. Aus einer Kokosnuss am Strand Kokoswasser trinken.

35. Einen Brief an mich selbst schreiben, mit all meinen Berufswünschen und Gedanken und Träumen für meinen 30. Geburtstag (oh man das klingt so alt, hilfe!).


36. Auf einen Flohmarkt gehen (ja, ich war noch nie auf einem, lacht ruhig!).

37. Eine echte Löffelliste für mein Leben verfassen (ich hatte schon mal eine aus dem Philosophieprojekt, aber damals hatte ich den Sinn dahinter noch nicht ganz richtig begriffen).

38. Mit Bedacht und Vorsicht einen Tag zur Ja-Sagerin werden.

39. So ehrlich wie möglich sein. Und so wenig wie möglich schummeln!

40. Meinem Bauchgefühl mehr vertrauen. 
 
41. Eine Liste mit so vielen Dingen wie möglich machen, die ich an mir ändern möchte.

42. Eine Liste machen, mit den Dingen, die ich an mir selber mag (und sie immer länger werden lassen).

43. Eine Woche lang verschiedene Modestile tragen (ein Tag classy, ein Tag indie...).

44. Ein Album mit all meinen eigenen Liedern aufnehmen (da hast du's Franzi!).

45. Eine Jam-Session mit den allerbesten Menschen veranstalten.



46. Mit meiner Oma das Oma-Erzähl-Mal-Buch beenden.

47. Einen "Mein 18. Sommer"-Film drehen.

48. Ein 4 Michelin-Sterne Menü für meine fantastischen Eltern kochen.

49. Kindheitserinnerungen noch einmal durchleben (Klingel-Streiche, Verstecken bei Ikea spielen, Stockbrot machen, mit Fingerfarben Malen, Stempel aus Kartoffeln und Pilzen machen, ein Freunde-Buch von all meinen Freunden füllen lassen, Seifenblasen selbst machen, Dino-Chicken-McNuggets und Smiley Pommes essen, sich verkleiden, für einen Tag jemand anderes sein, einen Sleepover mit Schokoladenfondue und anstatt von Limo Champagner machen, Picknick im Park etc.) Ihr merkt schon, da habe ich noch Aufholungsbedarf.

50. So viele Dinge wie möglich machen, die ich mich sonst niemals trauen würde.


 Die Bilder stammen von meinem iPhone und wurden in Hamburg und während Mamas und meinem Kurzurlaub in Porto Petro gemacht.


So, das war's erst einmal mit meiner Liste! Ich hätte ehrlich gesagt nie gedacht, dass ich auf 50 Punkte komme! Ich freu mich auf jeden einzelnen und bin gespannt, wie viele ich tatsächlich abhaken kann. 

                                               Lasst mich eure Ideen in den Kommentaren wissen!

Hugs, spread the love - euer Mädchen vom Meer


You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Du machst immer so wunderschöne Bilder und schreibst die schönsten Texte, ich hoffe bald kommt wieder einer :) Dein Blog ist definitiv mein Lieblingsblog weil er so besonders ist ...
    Ich wünsche dir noch einen tollen Tag, alles liebe Jil
    jmrlns.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Deine Liste gefällt mir total gut & die Idee ist auch toll. Ich glaube, ich mache das auch! :)

    Ganz liebe Grüße, Fabienne <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich hoffe du hast ganz viel Spaß dabei, Fabienne!

      Hugs <3

      Löschen
  3. Sehr schöner Blog! Er ist definitiv eine Rarität unter all den anderen Blogs, weil er so schön persönlich wirkt! Das machst du wirklich toll!
    Liebste Grüße Bea
    http://pinkrooms.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Bea. :) Es ist immer wieder ein bisschen schwierig so anders zu schreiben, aber Rückmeldungen wie deine ermutigen und bestärken mich immer. Danke!

      Hugs.

      Löschen
  4. Schöne Fotos machst du! Und die Liste klingt auch gut. :)

    AntwortenLöschen
  5. Die Liste ist echt toll, ich musste teilweise echt schmunzeln :)
    Mir gefällt dein Blog echt gut, man merkt wie viel Herzblut du in deine Posts steckst! :)
    Hast ne neue Leserin!

    Liebe Grüße♥
    Meli von life-isbeautyful.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen

Subscribe